The road so far... Monat 1


Wie war der erste Monat?

 

Hallo Adventurers :)

Der erste Monat einer Veröffentlichung ist immer spannend. Wenn es auch noch die erste Veröffentlichung überhaupt ist, dann erst recht. Fragen über Fragen...

Was ist zu erwarten?

Was ist gut, was schlecht?

Wie kann ich alles interpretieren?


Auch wenn ich beim Schreiben ein totaler Pantser bin, geht es mir in allen anderen Dingen komplett anders. Ich bin was Zahlen, Daten, Fakten angeht, wahrscheinlich der größte Monk unter der Sonne. Ja, ein wenig OCD ist auch dabei :D


Aber mit jeder Erfahrung wächst man und lernt mehr dazu. Knapp einen Monat später kann ich es ganz gut mit Tattoos vergleichen. Beim ersten macht man sich fast in die Buchse und wenns vorbei ist will man mehr. Aber für Geschwafel seid ihr ja nicht hier, sondern für einen Erfahrungsbericht. Wie immer versuche ich so ehrlich es geht zu sein. Das sind meine Werte, meine Zahlen, meine Erfahrungen. Ich lerne immer noch und es kann sein, dass ihr euch denkt, ach du je wie schlecht oder auch verdammt wie hast du das hinbekommen? Seht es einfach als kleines Vergleichsmittel.


Also wie liefs?

Veröffentlicht habe ich am 13.11.2020. Ein Ebook bei KDP (Amazon) und mein Print bei epubli. Wie ich damit zufrieden bin, kommt in einem anderen Post.


Rezis:

Ich habe von fast allen Bloggern am Tag der Erscheinung eine Rezi bekommen, leider fehlen bis heute noch Rezensionen, die weder auf Insta, noch auf den Plattformen hochgegangen sind. Das ist natürlich sehr sehr ärgerlich, aber auch das ist ein anderes Thema. Am ersten Tag sind 12 Rezensionen hochgeladen worden, was natürlich sein super Start ist.


Verkäufe:

Print kann ich euch nichts zu sagen, denn die Zahlen habe ich noch nicht. Leider -.-

Ebook: Das ist durchgeschlagen wie eine Bombe, aber ich habe auch erwartet, dass ich gerade mit meinem Debüt viel über Unlimited rausholen werde.

Aber was heißt das genau?


Startwochenende 13.11. - 15.11.2020:

10 verkaufte Ebooks

2765 gelesene Seiten bei Unlimited

Das ist für mich eine Hausnummer, wo ich Rückwärts vom Stuhl gekippt bin. In den Rankings hat es mir Platz 2600 eingebracht und Top 100 in Dark Fantasy. Also ein Mega Start!


Der restlicher November:

Gut, dass mein Baby nicht sofort zum Bestseller wird, habe ich nicht erwartet. Natürlich gehen die Verkäufe und die Rankings runter, das ist ganz normal.


16.11.- 22.11.2020

Print: Immer noch nix.

Ebook: 1 verkauftes Exemplar

4084 gelesene Seiten auf Unlimited


23.11.- 29.11.2020

Print: Nada

Ebook: 2 Verkaufte Exemplare

1372 gelesene Seiten auf Unlimited


Wie ihr seht, ist das natürlich stark gesunken, aber das ist normal. Trotzdem komme ich auf folgende Zahlen für den Verkaufsmonat November (13.11. - 30.11.2020):

Print: Keine Ahnung (kann laut epubli bis zu Wochen dauern, dass die Zahlen geupdated werden.)

Ebook: 13 Verkäufe

Unlimited: 8511 gelesene Seiten (=11,61 Bücher)

Das ist finde ich für einen Debütroman von einem absoluten Newcomer wie mir ein Traumstart.


Trotzdem...

Um ein wenig Perspektive zu generieren. Bin ich jetzt reich? Habe ich meine Kosten wieder reingeholt? NOPE!

Ich habe noch keine aktuelle Abrechnung, die Prints sind nicht inkludiert, die Zahlen reiche nach sobald ich sie habe. Aber was heißt das nun? Cash inne Täsch?


Ebook: 51,09€

Unlimited: 23,83 € (geschätzt mit 0,0028€ pro Seite)

Gesamt: 74,92€

Ja, so habe ich auch geguckt. Somit habe ich in 2 Wochen zwar einen super Start hingelegt, aber bin noch weit weit entfernt meine Kosten reinzuholen.

Heißt auch hier: Ich habe 3,26% meiner Kosten zurückerwirtschaftet. Noch 96,74% to Go :D


Warum drösele ich das alles so auf? Warum nutze ich nicht die Zeit zum Schreiben?

Ganz einfach. Ich stehe am Anfang und ich liebe Transparenz. Ich liebe es zu sehen, womit kann ich rechnen, was ist realistisch und ich denke vielen Jungautoren geht es ähnlich und genau an diese ist der Post gerichtet.


Also was meint ihr? Ernüchterung oder Erfolg?


Nerdige Grüße

Mel


 

UPDATE 19.12.2020

Die Printzahlen sind da ! =)

29 verkaufte Bücher (davon 24 über AMAZON) = 43,23 €

KDP war ebenfalls etwas großzügiger 0,0029€ pro Seite


Heißt insgesamt

Print 29 Bücher = 43,23 €

Ebook 13 Bücher = 51,09 €

KDP 8511 Seiten = 24,89 €

Gesamt: 119,21 € = 5,17 % der Ausgaben in zwei Wochen wieder reingeholt. Ich finde das wahnsinnig gut für einen Start und bin sehr zufrieden, wenn ich das in diesem Rahmen halten könnte. Dann wäre Teil 1 in 19 Monaten break even. Für ein Debüt finde ich das akzeptabel.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen